Zu Inhalt springen
KNIT HAPPENS - Laine Nr. 5

KNIT HAPPENS - Laine Nr. 5

Die neue Laine (Issue 5) ist schon eine Weile draußen, und heute stelle ich euch endlich alle zehn Modelle mit passenden Garnalternativen aus unserem Sortiment vor! Genügend Zeit, um euer erstes Projekt daraus auszuwählen, hattet ihr ja bereits! :)

(Headerbild Foto: © Laine Magazine)

Foto: © Laine Magazine

Das schöne Tuch Adrift von Veera Välimäki hat ein simples Lochmuster und eine abgerundete Form, durch die es schön lang, aber dabei nicht so tief wird wie ein Dreieckstuch ist. Solche schlichteren Designs eignen sich ja immer toll für handgefärbte Garne mit Speckles oder etwas Farbverlauf, daher empfehlen wir die Silk Blend Fino von Manos del Uruguay oder Mechita von Malabrigo.

Foto: © Laine Magazine

Der Cardigan Brennivin von Thea Colman hat ein schönes Lacemuster vorn neben dem Kragen und auch im Schulterbereich, das das Stricken interessanter macht. Mit Nadelstärke 4 bis 5 ist auch auch sicher fertig, wenn es wieder kühl genug ist um ihn zu tragen! Wir empfehlen Smart von Sandnes, Quito von Cheval Blanc oder Cusco von Lamana (hier aufpassen, dass man nicht zu locker strickt, sowohl Garn als auch der Cardigan brauchen etwas Stand)!

Foto: © Laine Magazine

Elevate von Susanne Sommer ist ein riesengroßes, rechteckiges Tuch mit einem zweifarbigen, grafischen Briochemuster - richtig schön und definitiv eins meiner Lieblingsdesigns aus dieser Ausgabe.
Für dieses Tuch kann man toll die Baby Alpaka von BC Garn verwenden dank der riesige Farbpalatte kann man hier toll kombinieren. Wer ein superleichtes Tuch möchte, könnte aber auch Milano von Lamana verwenden.
(Bei beiden Garnen stimmt die angegebene Maschenprobe nicht überein, das Tuch wird aber sowieso eher grob gestrickt und bei Tüchern machen Abweichungen ja weniger aus als bei Kleidungsstücken mit Passform!)

Foto: © Laine Magazine

Kuru von Jonna Hietala ist ein ganz zeitloser Basic-Cardigan, den jede im Kleiderschrank gebrauchen kann. Zum nachstricken empfehlen wir zum Beispiel Yak von Lang Yarns, Bergamo von Lamana oder meinen aktuellen Favoriten: Gilliatt von de rerum natura!

Foto: © Laine Magazine


Das Kleid Lotta von Marie Greene scheint das beliebteste Modell der aktuellen Laine zu sein - zumindest taucht es ständig in meinem Instagramfeed auf und auch im Laden haben schon einige Kundinnen Interesse daran angemeldet. 
Passen würden hier super Semilla Melange von BC Garn oder auch Ulysse von de rerum natura.
Ich hatte auch bereits eine Anfrage, ob Lino Muka mit doppeltem Faden sich wohl eignen könnte, und den Impuls verstehe ich sehr gut, wie toll wäre so ein Kleid bitte aus Leinen? Nun - wir kommen mit der Lino Muka mit doppeltem Faden auf eine Maschenprobe von 24-26 M auf 10 cm, im Muster werden 22 M angegeben. Ihr müsst also selbst mal testen. Im Zweifel gibt es immer noch die Möglichkeit, eine größere oder kleinere Größe zu stricken, um eine nicht genau passende Maschenprobe auszugleichen.. Also testet und rechnet mal, wir sind gespannt und freuen uns auf die erste Leinen-Lotta!

Foto: © Laine Magazine


Die Meerschaum Socken von Sachiko Burgin haben ein zartes Lacemuster über dem oberen Fuß und am Schaft. Wir empfehlen Alegria von Manos del Uruguay oder auch Jawoll von Lang Yarns.

Foto: © Laine Magazine

Midsummer Rose von Lene Tøsti ist das dritte Tuch dieser Ausgabe - eine große, abgerundete Stola, komplett mit Lacemuster versehen! Das Tuch ist nicht mal eben schnell gestrickt, aber der Aufwand lohnt sich, es sieht echt beeindruckend aus.
Für dieses Tuch empfehlen wir die schöne Alpakka Silke von Sandnes oder auch unser reines Seidengarn Jaipur Silk Fino von BC Garn für ein besonders edles Tuch.

Foto: © Laine Magazine

Nutkin von Clare Mountain ist ein schöner, A-förmiger Pullover mit einem Hebemaschenmuster an den Seiten und Bündchendetails. Ihr könntet ihn zum Beispiel aus Cumbria von The Fibre Company oder Arroyo von Malabrigo stricken!

Foto: © Laine Magazine

Scandinavian Spring von Sus Gepard ist ein ganz leichter, flauschiger Cardigan mit Hebemaschenmuster, perfekt für kühlere Sommertage oder Abende! Hier wird 2fädig gestrickt - wir empfehlen die Kombination Silk Blend Fino von Manos del Uruguay mit Premia von Lamana.

Foto: © Laine Magazine

Svelge von Berangere Cailliau ist ein gemütlicher Oversize-Pullover mit überschnittenen Ärmeln und Lacedetail im tiefen V-Ausschnitt. Für den Pullover eignen sich Loft von Brooklyn Tweed, Ulysse von de rerum natura oder auch Alpakka Silke von Sandnes, für das Lacedetail kann man Premia von Lamana verwenden.

Wie immer viel Spaß beim Nachstricken!
Caro xx

Vorheriger Artikel KNIT HAPPENS: Madder Anthology 3 - Seaside
WOLLEN Berlin verwendet Cookies, um die notwendige Seitenfunktionalität zu gewährleisten und das Benutzererlebnis zu verbessern.
Mit der Nutzung unserer Website stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.