0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
    Gesamt
    Zur Kasse mit dem Einkaufen fortfahren

    News — tutorial

    KNIT HAPPENS - Gefärbte Garne nachfixieren

    KNIT HAPPENS - Gefärbte Garne nachfixieren

    Beim Stricken von mehrfarbigen Projekten und insbesondere beim Kombinieren von hellen und stark gefärbten Garnen kann es leider immer einmal passieren, dass dunklere Garne auf hellere beim Waschen abfärben. Die Gefahr besteht besonders bei Rottönen in Kombination mit Weiß oder anderen sehr hellen Farben. Auch bei handgefärbten Garnen, bei denen oft sehr viel Pigment aufgetragen wird, kann es zum Ausbluten kommen.

    Auf Purl Soho haben wir ein nützliches Tutorial gefunden, in dem erklärt wird, wie man selbst zuhause die Farbe noch einmal nachfixieren kann.

    Hier ist der Link.

    Da das Tutorial auf Englisch ist, übersetze ich es zusätzlich noch:

    Die beschriebene Methode ist sehr effektiv und reduziert das Risiko des Ausblutens stark. Dennoch gibt es keine Garantie, dass es nicht trotzdem noch zu leichtem Abfärben kommen kann.
    Die Mengenangaben in der Anleitung sind geeignet für 100-170 g Wolle. Für mehrere oder schwerere Stränge sollte die Menge an Wasser und Zitronensäure bzw. Essig verdoppelt werden.

    Sollen verschiedenfarbige Stränge nachfixiert werden, muss das separat passieren, da sie ansonsten auch aufeinander abfärben könnten. Das Garn muss zum Nachfixieren im Strang sein. Hast du deine Wolle als Knäuel gekauft, musst du sie vorher umwickelt. Das geht zum Beispiel über einer Stuhllehne sehr gut.


    Material:
    - etwas Restgarn (um den Strang zu fixieren)
    - 1 TL Zitronensäure ODER 1 EL weißer Essig
    - 1 Tasse (etwa 240 ml) kochendes Wasser
    - 3 Tassen lauwarmes Wasser
    - 1 Plastikschüssel, die nicht (mehr) für Lebensmittel verwendet werden soll
    - Frischhaltefolie
    - eine Mikrowelle
    - ein gutes Wollwaschmittel
    - 4-6 Tassen kaltes Wasser
    - 1 Plastikbügel (oder einfach einen Wäscheständer)

    1) Jeden Strang, der nachfixiert werden soll, an mindestens 4 Stellen lose mit Restgarn fixieren, damit sich das Garn nicht verheddert.

    2) In der Färbeschüssel 1 TL Zitronensäure ODER 1 EL Essig mit einer Tasse kochendem Wasser mischen, dann 3 Tassen lauwarmes Wasser hinzugeben.

    3) Den Wollstrang 10-15 Minuten in diesem Bad einweichen lassen.

    4) Strang gründlich ausdrücken, aber nicht wringen!

    5) Ein Stück Frischhaltefolie bereit legen. Es sollte etwa 30 cm länger sein als der nasse Strang Wolle. Den Strang in die Frischhaltefolie wickeln und einrollen.

    6) Den eingewickelten Strang in die Mikrowelle legen und 2 Minuten (nicht länger!) auf hoher Stufe erhitzen. Die Mikrowellentür öffnen und den Strang 2-3 Minuten abkühlen lassen.

    7) Strang aus der Frischhaltefolie nehmen.

    8) Das Waschbecken oder eine andere Schüssel mit 4-6 Tassen kaltem Wasser füllen und etwas Wollwaschmittel hinzugeben. Den Strang hineinlegen und erneut ca. 15 Minuten einweichen.

    9) Strang wieder gut ausdrücken (nicht wringen). Sollte sich das Wasser verfärbt haben, können die Schritte 1-8 ein weiteres Mal ausgeführt werden.

    10) Wenn das Wasser klar bleibt, Strang auf einen Bügel oder auf dem Wäscheständer zum Trocknen aufhängen.

    11) Sorglos losstricken!

    Rezept aus dem Englischen übersetzt von purlsoho.com