0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
    Gesamt
    Zur Kasse mit dem Einkaufen fortfahren

    News — Anleitungen

    KNIT HAPPENS - Happy Pride!

    KNIT HAPPENS - Happy Pride!

    Wenn auch der internationale Pride Month mit dem Monat Juni zuende ging, so begannen am 01.07. in Berlin die Pride Weeks gerade erst. Am Montag wurde am Roten Rathaus (und an vielen anderen städtischen Gebäuden) die Regenbogenflagge gehisst. Die Hauptveranstaltung, der Berliner CSD, findet am 27. Juli statt. Dieses Jahr steht er unter dem Motto Stonewall 50, anlässlich des 50. Jubiläums der Stonewall Riots in New York.

    Wer in diesen Wochen (aber natürlich auch den Rest des Jahres!) Lust hat, etwas zu stricken und damit Zugehörigkeit zur oder Support für die LGBTQIA+-Szene und den Kampf für Gleichberechtigung zu zeigen, findet hier heute etwas Inspiration. 

    Joy Mitts von Ysolda Teague
    © Kate O'Sullivan

    Die Joy Mitts von Ysolda Teague sind fingerlose Handschuhe mit eingestrickter Pride-Flagge. Wie im Bild zu sehen können die klassischen Regenbogenfarben  natürlich auch durch Farben anderer Pride-Flaggen ersetzt werden: links im Bild zum Beispiel Pink, Lila und Blau für die Flagge der Bisexuellen und mittig Hellblau, Rosa und Weiß für die Transgender-Flagge. 


    LGBTQ+Equality for Shawl von nycraft craftivist© nycraft craftivist

    Die Anleitung für den LGBTQ+ Equality for Shawl von nycraft craftivist ist kostenlos, aber in der Beschreibung sind einige Organisationen gelistet, an die man stattdessen etwas spenden könnte. Ein tolle Idee!


    Anleitung  Skew by Lana Holden / Projekt von MisoCraftyKnits  © MisoCraftyKnits (Ravelry)

    Die Skew Socken von Lana Holden für Knitty wurden eigentlich für bunte, hangefärbte Garne entworfen, aber dieses Projekt von MisoCrafyKnits zeigt, dass es auch super für Regenbogensocken geeignet ist.
    Die Anleitung ist kostenlos und auf Deutsch erhältlich.


    Margot von Linden Down / Projekt von Rudoska© Rudoska (Ravelry)

    Und noch eine abgewandelte Knitty-Anleitung: Pullover Margot von Linden Down in der Regenbogenversion von Rudoska via Ravelry.
    Ebenfalls eine kostenlose Anleitung.


    Solbein Cardigan von MJ Mucklestone / Projekt von Diplodocus via Ravelry© Diplodocus (Ravelry)

    Die Grundanleitung kennt ihr: der beliebte Solbein Cardigan von Mary Jane Mucklestone, hier aber in der Regenbogenvariante von Ravelry-Userin Diplodocus. Superschön!


    Norwegian Sweet Baby Cap by Gro / Projekt von Diplodocus via Ravelry© Diplodocus

    Regenbogen auch für Kleine! Ein weiteres Ravelry-Projekt von Diplodocus: Die Babymütze Norwegian Sweet Baby Cap von Gro.


    Kleur von Anna Maltz© Anna Maltz

    Auch das Tuch Kleur von Anna Maltz eignet sich natürlich toll zum Pride-Stricken!

    Wir wünschen euch wie immer viel Spaß beim Stricken, Happy Pride Weeks und verabschieden uns in die Sommerpause - zum Saisonbegiinn sind wir dann natürlich zurück mit neuen KNIT HAPPENS Blogposts! :)

    KNIT HAPPENS - Gefärbte Garne nachfixieren

    KNIT HAPPENS - Gefärbte Garne nachfixieren

    Beim Stricken von mehrfarbigen Projekten und insbesondere beim Kombinieren von hellen und stark gefärbten Garnen kann es leider immer einmal passieren, dass dunklere Garne auf hellere beim Waschen abfärben. Die Gefahr besteht besonders bei Rottönen in Kombination mit Weiß oder anderen sehr hellen Farben. Auch bei handgefärbten Garnen, bei denen oft sehr viel Pigment aufgetragen wird, kann es zum Ausbluten kommen.

    Auf Purl Soho haben wir ein nützliches Tutorial gefunden, in dem erklärt wird, wie man selbst zuhause die Farbe noch einmal nachfixieren kann.

    Hier ist der Link.

    Da das Tutorial auf Englisch ist, übersetze ich es zusätzlich noch:

    Die beschriebene Methode ist sehr effektiv und reduziert das Risiko des Ausblutens stark. Dennoch gibt es keine Garantie, dass es nicht trotzdem noch zu leichtem Abfärben kommen kann.
    Die Mengenangaben in der Anleitung sind geeignet für 100-170 g Wolle. Für mehrere oder schwerere Stränge sollte die Menge an Wasser und Zitronensäure bzw. Essig verdoppelt werden.

    Sollen verschiedenfarbige Stränge nachfixiert werden, muss das separat passieren, da sie ansonsten auch aufeinander abfärben könnten. Das Garn muss zum Nachfixieren im Strang sein. Hast du deine Wolle als Knäuel gekauft, musst du sie vorher umwickelt. Das geht zum Beispiel über einer Stuhllehne sehr gut.


    Material:
    - etwas Restgarn (um den Strang zu fixieren)
    - 1 TL Zitronensäure ODER 1 EL weißer Essig
    - 1 Tasse (etwa 240 ml) kochendes Wasser
    - 3 Tassen lauwarmes Wasser
    - 1 Plastikschüssel, die nicht (mehr) für Lebensmittel verwendet werden soll
    - Frischhaltefolie
    - eine Mikrowelle
    - ein gutes Wollwaschmittel
    - 4-6 Tassen kaltes Wasser
    - 1 Plastikbügel (oder einfach einen Wäscheständer)

    1) Jeden Strang, der nachfixiert werden soll, an mindestens 4 Stellen lose mit Restgarn fixieren, damit sich das Garn nicht verheddert.

    2) In der Färbeschüssel 1 TL Zitronensäure ODER 1 EL Essig mit einer Tasse kochendem Wasser mischen, dann 3 Tassen lauwarmes Wasser hinzugeben.

    3) Den Wollstrang 10-15 Minuten in diesem Bad einweichen lassen.

    4) Strang gründlich ausdrücken, aber nicht wringen!

    5) Ein Stück Frischhaltefolie bereit legen. Es sollte etwa 30 cm länger sein als der nasse Strang Wolle. Den Strang in die Frischhaltefolie wickeln und einrollen.

    6) Den eingewickelten Strang in die Mikrowelle legen und 2 Minuten (nicht länger!) auf hoher Stufe erhitzen. Die Mikrowellentür öffnen und den Strang 2-3 Minuten abkühlen lassen.

    7) Strang aus der Frischhaltefolie nehmen.

    8) Das Waschbecken oder eine andere Schüssel mit 4-6 Tassen kaltem Wasser füllen und etwas Wollwaschmittel hinzugeben. Den Strang hineinlegen und erneut ca. 15 Minuten einweichen.

    9) Strang wieder gut ausdrücken (nicht wringen). Sollte sich das Wasser verfärbt haben, können die Schritte 1-8 ein weiteres Mal ausgeführt werden.

    10) Wenn das Wasser klar bleibt, Strang auf einen Bügel oder auf dem Wäscheständer zum Trocknen aufhängen.

    11) Sorglos losstricken!

    Rezept aus dem Englischen übersetzt von purlsoho.com

    SEW HAPPENS - Neue Nähideen für unsere Leinenstoffe

    SEW HAPPENS - Neue Nähideen für unsere Leinenstoffe

    Heute Ausnahmsweise mal nicht KNIT HAPPENS, denn es ist an der Zeit, die Liste an Schnittmustern für unsere litauischen Leinenstoffe aus dem letzten Jahr zu erweitern. Soo viele tolle neue Schnitte sind über das vergangene Jahr erschienen!
    Alle Anleitungen, die ich in diesem Post erwähne, decken eine Größenspanne bis mindestens Größe 50 ab (mehrere gehen auch darüber hinaus) weil alles andere einfach unfair wäre. Kinderschnitt ausgenommen, natürlich. ;)

    Zadie Jumpsuit von Paper Theory© Paper Theory

    Den Zadie Jumpsuit von Paper Theory habe ich selbst schon genäht. Er ist super gemütlich und schick zugleich, außerdem durch die weiten Beine perfekt für das heiße Wetter und steht einfach jeder! 
    Level: erfahrene Anfänger*innen
    Preis: 14£ (PDF)
    Sprache: Englisch


    Shirt No.1 von 100 Acts of Sewing© 100 Acts of Sewing

    Das Shirt No.1 von 100 Acts of Sewing ist ein kastiges Oversize-Shirt aus Webware. Es ist ein gutes Projekt für Anfänger*innen. Es lohnt sich ein Blick auf die weiteren Schnitte im Shop, das Dress No. 1 oder die Tunic No. 1 sind zum Beispiel ebenfalls gut geeignet
    Level: Anfänger*innen
    Preis: 17$ (gedruckter Schnittbogen)
    Sprache: Englisch


    Yasashi Kleid von Dolores Wally Design© Dolores Wally Design

    Yasashi von Dolores Wally Design ist ein Hemdblusenkleid mit Faltenrock, perfekt für unsere Leinenstoffe! Solche Kleider kann man das ganze Jahr über tragen, im Sommer einfach so, den Rest des Jahres mit Strumpfhosen und Cardigan. Die Hose Tatami ist übrigens auch toll!
    Level: leicht fortgeschritten
    Preis: 10€ (PDF)
    Sprache: Deutsch


    Astrid Wrap Shorts von Named Clothing© Named Clothing

    Die Astrid Wrap Shorts von Named Clothing gibt es sowohl in kurz als auch in lang, beide Versionen sind im Schnitt enthalten. 
    Level: leicht Fortgeschritten
    Preis: 13€ (PDF)
    Sprache: Englisch


    Winslow Culottes von Helen's Closet© Helens Closet

    Die Winslow Culottes von Helens Closet finde ich so schick, ich denke ich werde mir auch welche nähen müssen.
    In diesem Schnitt sind 4 verschiedene Längen enthalten: Shorts, längere Shorts, die klassische 3/4 Culottes wie im Bild und lange Beine.
    Level: erfahrene Anfänger*innen
    Preis: 14$ (PDF)
    Sprache: Englisch


    Wiksten Shift von Wiksten© Wiksten

    Dieses Kleid habt ihr eventuell schon auf Rutas tollen Bildern aus Brandenburg gesehen. Das Wiksten Shift Dress + Top enthält mehrere Variationen, die untereinander kombiniert werden können. 
    Level: erfahrene Anfänger*innen
    Preis: 16$ (PDF)
    Sprache: Englisch


    Everyday Dress von Peppermint Mag© Peppermint Mag

    Ich mag die Sewing School von Peppermint Mag total gern, denn alle Anleitungen sind kostenlos, deswegen aber gar nicht langweilig oder schlecht konstruiert. Hier seht ihr das Everyday Dress, scrollt aber unbedingt mal durch das ganze Angebot! Auch das Pleated Summer Dress oder der Jumpsuit eignen sich für unsere Leinenstoffe.
    Level: erfahrene Anfänger*innen
    Preis: kostenlos
    Sprache: Englisch


    Baby + Child Smock Top von Wiksten© Wiksten

    Noch einmal Wiksten, aber diesmal für Kleine: das Baby + Child Smock Top. Vielleicht passend dazu noch die Harem Pants?
    Level: erfahrene Anfänger*innen
    Preis: 12$ (PDF)
    Sprache: Englisch


    Ich hoffe euch juckt es auch schon in den Fingern? Habt ein schönes Näh-Wochenende!

    KNIT HAPPENS - Edward's freche Tierparade von Kerry Lord

    KNIT HAPPENS - Edward's freche Tierparade von Kerry Lord

    Passend zum heißen Sommerwetter stelle ich heute drei Bücher vor, die tolle kleine Häkelprojekte enthalten, die man einfach einpacken mit in den Park oder an den See nehmen kann. Wir haben die Tierparade-Bücher von Kerry Lord schon eine ganze Weile im Sortiment und sie kommen bei unseren Ladenkund*innen stets gut an, daher sollen sie auch hier einmal ausführlicher präsentiert werden.

    Autorin Kerry LordAutorin Kerry Lord / Photo © edwardscrochet.com

    Kerry Lord begann in der Schwangerschaft mit dem Häkeln und produzierte bis zur Geburt ihres Sohnes Edward (der auch im Titel der Bücher auftaucht) bereits 14 Kuscheltiere. Das Häkelfieber hatte sie gepackt und sie begann, Anleitungen für ihre Häkeltiere zu schreiben - mittlerweile gibt es von ihr diverse Bücher, von denen auch drei ins Deutsche übersetzt wurden: Edwards freche Tierparade, Edwards freche Tierparade - Hunde und Edwards freche Tierparade - Vögel.

    Alpaka - Anleitung von Kerry LordAlpaka - Anleitung von Kerry Lord / Photo © edwardscrochet.com

    Die Bücher sind nach Schwierigkeitsstufen sortiert. Wer noch nicht oft gehäkelt hat ist sicher gut beraten, zunächst mit einer der einfacheren Anleitungen zu starten. Durch die komplett ausgeschriebenen Anleitungen kann man aber auch den schwierigeren gut folgen.

    Kerry Lord arbeitet ausschließlich mit Garnen aus reiner Wolle oder Alpaka. Am Anfang der Bücher befinden sich Tabellen, in denen beschrieben ist, mit welcher Garn-/Nadelstärke man arbeiten sollte, um eine bestimmte Größe des jeweiligen Häkeltieres zu erreichen (dünnere Garne/Nadeln für kleinere, dickere für größere Tiere). Natürlich hilft die Tabelle auch, um zB Alternativgarne aus Baumwolle zu finden - das kann sinnvoll sein wenn man für sehr kleine Kinder häkelt und die Tiere einfach in der Maschine waschen will.

    Für alle Tiere gibt es bestimmte Standardteile für Kopf und Körper, denen dann Besonderheiten wie Rüssel und große Ohren beim Elefanten oder verschiedene Schnabel- und Fußformen bei den Vögeln angesetzt werden.

     

    Edwards freche Tierparade von Kerry LordEdwards freche Tierparade / Photo © Topp Verlag


    Das erste Buch Edwards freche Tierparade versammelt 40 Anleitungen für verschiedene Kuscheltiere. Von Haustieren wie Katze, Hase oder Schwein über Waldtiere wie Fuchs, Wolf oder Eichhörnchen bis hin zu ausgefalleneren Tieren wie dem Erdferkel, Orang Utan oder Fledermaus findet sicher jede*r ein Lieblingstier. Für Wollfans sind auch Anleitungen für ein Alpaka (siehe oben), einen Widder, eine Ziege und zwei verschiedene Schafe mit dabei!

     

    Edwards freche Tierparade - Vögel von Kerry LordEdwards freche Tierparade - Vögel / Photo © Topp Verlag


    Im zweiten Buch Vögel findet ihr 40 Anleitungen für - na schon klar, oder? Meine Favoriten sind ganz klar Kiwi, Helmkasuar und das Seidenhuhn!

    Edwards freche Tierparade - HUnde von Kerry LordEdwards freche Tierparade - Hunde / Photo © Topp Verlag


    Die deutsche Ausgabe des Hunde-Buches wurde vor der Veröffentlichung schon heiß ersehnt. Der Hund ist eben auch der beste Freund der Häkler*in. Im Laden wird nicht selten laut beim durchblättern gelacht.
    Die 50 verschiedenen Rassen sind wirklich gut erkennbar und teilweise sehen sie so witzig aus! Ich persönlich liebe den Border Terrier, den Bobtail, den Bichon Frisé und den unfassbar tollen Brüsseler Griffon mit Bart.

    Brüsseler Griffon - Anleitung von Kerry LordBrüsseler Griffon - Anleitung von Kerry Lord / Photo © edwardscrochet.com

    In diesem Buch wird viel mit Schlaufenmaschen gearbeitet, die etwas komplizierter sind und vor allem deutlich mehr Garn verbrauchen - also unbedingt immer auf die Angaben achten!


    Ich denke die Häkeltiere sind wirklich eine schöne Geschenkidee für Kinder und Erwachsene! Wer hätte schließlich nicht gern eine Miniatur der eigenen Katze oder des eigenen Hundes?

    Unter den Hashtags #edsanimals und #edsdogs findet ihr viele Projekte auf Instagram, die Bücher findet ihr natürlich sowohl in unserem Onlineshop als auch im Laden. :)

     

    KNIT HAPPENS - Laine Issue 8: Kelo

    KNIT HAPPENS - Laine Issue 8: Kelo

    Wie schon letzte Woche angekündigt: Heute erscheint die 8. Ausgabe der Laine
    Wenn du sie bei uns vorbestellt hattest, wird sie sicher heute oder morgen bei dir eintreffen. Ansonsten komm bei uns im Laden vorbei! Wir haben diesmal so viele Ausgaben bekommen, dass ich verhalten optimistisch bin, dass es auch einige direkt in den freien Verkauf schaffen werden und wir nicht erst nachordern müssen. :)

    Wer zunächst einen Blick auf alle Modelle werfen möchte ist hier richtig. Ich stelle sie alle - inklusiven Garnempfehlungen aus unserem Sortiment - kurz vor!

    Cimes by Eveline Cantin-Bergeron© Laine Magazine

    Cimes von Eveline Cantin-Bergeron ist ein hoch geschlossener, weiter Pullover mit Lacemuster. 
    Garnalternative: Knit By Numbers von John Arbon Textiles


    Flower Buds by Astrid Troland© Laine Magazine

    Zwei sehr dünne Garne werden für den Kurzarmpullover Flower Buds von Astrid Troland zusammen verarbeitet. 
    Garnalternative: Milano von Lamana mit Baby Alpaca von BC ODER Como von Lamana einzeln


    Georgie by Libby Jonson© Laine Magazine

    Georgie von Libby Jonson erinnert mit seiner Passform an ein gemütliches Sweatshirt, aber mit Texturmuster! 
    Garnalternativen: Ulysse von de rerum natura oder Como Tweed von Lamana


    Grace by Denise Bayron© Laine Magazine

    Grace von Denise Bayron wird aus einem dicken Dochtgarn gestrickt und ist damit eine ungewöhnliche Wahl für eine Sommerausgabe. Aber: wer im Sommer mit dicken Garnen strickt, hat im Herbst die warmen Pullis schon fertig...
    Garnalternative: Naturgarn von Filcolana


    Heather by ash alberg© Laine Magazine

    Die toe-up Socken Heather von ash alberg haben ein zartes Lacemuster auf dem Fuß und einen kurzen Schaft - den kann man nach belieben natürlich auch verlängern.
    Garnalternative: Mondim von Retrosaria Pomar


    Honeydew by Justyna Lorkowska© Laine Magazine

    Honeydew von Justyna Lorkowska ist das Coverdesign der aktuellen Ausgabe. Das Texturmuster bekommt einen tollen Effekt durch den Mohairfaden als Beilaufgarn.
    Garnalternative: Yaku von CaMaRose oder Alpakka Silke von Sandnes, je mit Tilia von Filcolana


    Lakka by Marjorie Martin© Laine Magazine

    Mein Lieblingsstück aus dieser Ausgabe: Cardigan Lakka von Marjorie Martin.
    Garnalternativen: Gilliatt von de rerum natura oder Brusca von Retrosaria Pomar


    Pasvik by Julie Knits In Paris© Laine Magazine

    Pasvik von Julie Knits In Paris entsteht aus zwei Rechtecken, die dann in der hinteren Mitte zusammengefügt werden, sodass die Muster genau symmetrisch sind. Für die Ärmel werden die langen Seiten des Rechtecks dann bis zu einem bestimmten Punkt geschlossen.
    Originalgarn: Gilliatt von de rerum natura


    Rosebay by Jenny Sauselein© Laine Magazine

    Rosebay von Jenny Sauselein ist ein klassischer Schal mit komplexem Lace- und Zopfmuster.
    Originalgarn: Loft von Brooklyn Tweed


    Uoma by Leeni Hoi© Laine Magazine

    Ein leichter Pulli für jeden Tag mit einem Muster aus verschränkten Maschen: Uoma von Leeni Hoi.
    Garnalternative: Cottage Merino von Walk Collection


    Waterlily by Sus Gepard© Laine Magazine

    Waterlily von Sus Gepard ist ein kraus links von oben gestrickter Cardigan mit Textur-Blütenmuster in der Passe.
    Garnalternative: Silky Merino von Malabrigo mit Tilia von Filcolana